12.07.2019: Abschied nehmen: Abschlussgottesdienst der 4. Schuljahre und Spendenübergabe an den Sternenweg

  Heute feierten alles Kinder des Grundschulverbundes den Schuljahresabschlussgottesdienst in der Liebfrauenkirche. Der Gottesdienst war von den 4. Schuljahren vorbereitet worden und hatte das Thema „Abschied nehmen“.  Im Anschluss an den Gottesdienst blieben die 4. Schuljahre noch in der Kirche, da sie Frau Funke vom „Sternenweg“, ambulanter Hospizdienst für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, zum Gottesdienst eingeladen hatten. Da in allen drei Klassenkassen der 4. Schuljahre noch Geld war, hatten sich die Kinder mit ihren Lehrerinnen überlegt, dieses für einen guten Zweck zu spenden. Geleitet vom Thema des Gottesdienstes, kam die Idee auf, das Geld dem Hospizdienst Sternenweg zu übergeben. Frau Funke war der Einladung der Kinder gerne gefolgt und stellte den Kindern die Arbeit und die Aufgaben des Sternenwegs vor. Der Sternenweg begleitet Familien mit lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen. Die Wünsche des erkrankten Kindes oder Jugendlichen, des Sterbenden und seiner Familien stehen im Mittelpunkt ihres Handelns. 

12.07.2019: Abschied vom Standort Birkenpfadschule

Nun ist es wirklich soweit..... Die Kisten sind gepackt und die Räume nahezu leer..... Nach den Sommerferien beginnt der Unterricht für alle Kinder der Johannesschule unter einem Dach im Gebäude der ehemaligen Theodor Heuss Schule. Die Kinder, Lehrer und OGS Mitarbeiterinnen verabschiedeten sich in einer gemeinsamen Stunde vom Schulstandort., erinnerten sich an die vielen schönen, lehrreichen und ereignisreichen Jahre und schickten die gesammelten Wünsche mit Luftballons auf den Weg. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließen nun alle den Standort am Birkenpfad und freuen sich auf das, was nun kommt.  

10.07.2019: Projekt zum gesunden Frühstück im Jahrgang 3

In den letzten Schulwochen vor den Sommerferien haben die Kinder der Klassen 3a, 3b und  3c an einem Projekt zum Thema ‚Gesundes Schulfrühstück‘ unter der Leitung von Brigitte Schulte teilgenommen. Vorab wurde erst einmal das Theorie-Wissen aufgefrischt und geklärt, was ein gesundes Frühstück ausmacht, welche Obst- und Gemüsesorten die Kinder kennen oder woraus beispielsweise Käse hergestellt wird. Danach ging es in die lang ersehnte Praxisphase über, in der die Kinder selbstständig Butter herstellten und ihr eigenes gesundes Brot gestalten durften. Verschiedene Schülerkommentare wie beispielsweise: „Das schmeckt ja besser als eine Pizza!“ zeigten schnell, dass die Teilnahme an dem Projekt ein voller Erfolg war!

04.07.2019: Projekttage Teil 5

Nun folgen noch einige Bilder der AGs Kinder aller Welt und der Wald AG. Die Kinder erkundeten die Welt und lernten Spiele und Bräuche  aus fernen Ländern kennen. Stolz erzählten einige Kinder von ihren Heimatländern. Im Wald erstellten die Kinder in Kleingruppen Bilder mit Naturmaterialien, spielten Spiele zur Vertrauensbildung und erkundeten den Lebensraum Wald aktiv und eigenständig.  

04.07.2019: Ehrung der Jahrgangsbesten bei der Merzstiftung

Heute Nachmittag erhielten die Jahrgangsbesten der 4. Schuljahre eine Ehrung und ein Buchgeschenk der Merz Stiftung. Geehrt wurden Jonas Luckmann, Karina Spolwind, Sophia Axa, Julian Prieb, Lilly Raschke und Timo Schwarzer. Wir gratulieren von Herzen!

03.07.2019: Projekttage Teil 4

Vor allen Kinder der Johannesschule präsentierten 3 AGs ihre Ergebnisse. Viel Applaus erhielt die TanzAG des Jahrgangs 1/2, die einen Schautanz zu „Ghostbusters“ präsentierten. Danach sangen und performten die Kinder aus dem Jahrgang 3/4 unter der Leitung von Frau Beine wunderschön das Lied „ Ist da jemand“. Und zum Abschluss zeigten die Kinder des Jahrgangs 3/4, dass auch sie tolle Tänzer und Tänzerinnen haben. Die Kinder des Jahrgangs 4 sangen für uns noch ein Lied des Konzerts 6K United: Zusammen von den Fantas. Das gab einen Eindruck, welch fantastisches Erlebnis das Konzert gewesen sein muss. Wir sind überwältigt von den Ergebnissen und Erfahrungen unserer Projektwoche und freuen uns schon sehr, auf die nächste ;-)

03.07.2019: Projekttage Teil 3

Heute wurde noch einmal in den AGs eifrig gearbeitet, getanzt, gesungen, gekocht und gepflanzt. In der AG der kleinen Handwerker wurde die Bäckerei besucht und zum Frühstück konnten die Kinder selbstgebackene Brötchen essen. Die AGs der großen Handwerker stellten die Nistkästen und Zaunlatten fertig, die teilweise auch schon auf dem neuen Schulhof ihren Platz gefunden haben. Im Projekt zum upcycling stellten die Kinder JoBi Bienen her. Auch in den AGs zum gesunden Kochen und zu den gesunden Pausensnacks wurde weiter an den Kochbüchern gearbeitet und einiges schon probiert. In den Künstler AGs stellten die Kinder Seerosenbilder nach Claude Monet und selbst entworfene Fischbilder her, die sie heute stolz präsentieren konnten. Der Schulgarten ist bepflanzt, die Insektenhotels sind fertig, im Wald wurde noch einmal gespielt und geforscht und alle Kinder und Lehrerinnen waren sich einig, dass diese Projekttage ein voller Erfolg waren. Drei AGs präsentierten ihre Ergebnisse bei der Abschlusspräsentation, dazu mehr in Teil 4......

02.07.2019: Projekttage Teil 2

Begeistert waren heute die Kinder und Lehrerinnen am zweiten Tag der Projektwoche in den AGs aktiv. Die Bienen AG besuchte heute einen Imker in Arnsberg und durfte  vor Ort erfahren, wie Imker arbeiten, wie und warum Bienen geschützt werden müssen  und woher der Honig tatsächlich kommt. Ganz besondere Erfahrungen machten die Kinder in der AG Yoga für Kinder. Sie erlebten den wohltuenden Effekt von Ruhe und Entspannung, gingen auf Fantasiereisen und massierten sich gegenseitig. Auch die Kinder im Schulgarten waren fleißig und pflanzten voller Freude die ersten Blumen. Lavendel, Schmetterlingsflieder, Minze, Sonnenhut und Schafsgarbe wurden im Garten verteilt und eingepflanzt, so dass dieser neue Teil des Schulhofs schon von den Kindern aktiv gestaltet und verschönert wurde. Hier im Bereich des Schulgartens soll auch das neu gestaltete Insektenhotel und der in einer AG gebaute Nistkasten einen Platz bekommen, so dass ein vielfältiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere entstehen wird. Sportlich ging es in der AG zum Erwerb des Sportabzeichens zu. Gestern waren die Kinder bereits in der Schwimmhalle und legten den Teil zum Schwimmen ab, heute ging es dann zum Sportplatz. Dort wurde geworfen und weiter trainiert, so dass hoffentlich morgen alle die Abzeichen erhalten werden. In der AG Tanzalarm probten die Kinder gemeinsam einen Schautanz ein. Vor dem großen Spiegel der Aula wurde die Choreografie geprobt und wir sind schon auf die Aufführung morgen sehr gespannt! Wir freuen uns morgen auf den letzten Tag unserer Projektwoche.

03.07.2019: Herzlichen Glückwünsch an unsere Känguru Wettbewerb Teilnehmer

Auch die Teilnehmer des Känguru Wettbewerbs der Mathematik erhielten heute, unter dem Applaus aller Mitschüler, ihre Urkunden und Preise. Besonders stolz sind wir auf unsere „Siegerkinder“, die alle einen dritten Platz erreichen konnten. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Weiterknobeln ;-)  

01.07.2019: Projektwoche an JoBi

Heute eröffnete Frau Beine für alle Kinder die Projejttage am GSV JoBi. Alle Kinder der beiden Standorte trafen sich auf dem Schulhof der Johannesschule und ordneten sich dann ihren gewählten, jahrgangsübergreifenden Projektrguppen zu. Die Themen der Projekte orientieren sich an den Säulen des neu erarbeiteten Leitbildes der Johannesschule Natur, Gesundheit, Bewegung, Religion, Kunst und Musik. So wurde getanzt, gestaltet, gekocht und zu Bienen und dem Schulgarten geforscht. Morgen folgen noch mehr Bilder und Berichte der einzelnen Projektgruppen.

02.07.2019: 6K United: Ein Musikprojekt hat uns begeistert

Weit mehr als ein halbes Jahr haben sich die vierten Schuljahre unserer Schule auf diesen großen Tag vorbereitet. Nachdem die Klassenlehrerinnen und Frau Beine als Musiklehrerin unserer drei Abschlussklassen eine Fortbildung in Düsseldorf besucht haben, konnten alle an die Arbeit gehen. Insgesamt 13 Lieder von Rock bis Klassik auch in englischer, italienischer und schwedischer Sprache waren einzustudieren. 6K United bedeutet: alle Schulen und Chöre studieren das gleiche Repertoire ein und singen zum Schuljahresabschluss ein gemeinsames professionelles Konzert mit bis zu 6000 Kindern unter der Leitung von Fabian Sennholz, Musikprofessor aus Celle und mehrfacher Musikpreisträger u.a. zusammen mit Tim Bendzko und Band. Neben dem Musikunterricht haben die Kinder auch zu Hause im Internet über ein entsprechend eingerichtetes Portal die besonderen Akzente und Bewegungen zu den Musikstücken einstudiert. In den Pausen, im Kunstunterricht und zu jeder passenden Gelegenheit sangen die Kinder, hörten die Musik und begeisterten sich immer mehr für ein Projekt, das neben allen guten Effekten auch den Zusammenhalt untereinander noch einmal sehr unterstützte. Freundschaft , so der thematische Inhalt jedes einzelnen Musikstückes. Am 28.06.2019 machten sich dann alle Viertklässler mit ihren Begleitern per Bus auf den Weg nach Düsseldorf zum ISS Dome. Alle Erwartungen wurden um ein mehrfaches übertroffen!! Auch bei den Eltern, Verwandten und allen, die dieses Konzert besucht haben. Ein unvergessliches Musikevent mit 6000 Schülern, das jeder einzelne noch lange, lange in Erinnerung behalten wird.