Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

In seiner 23. Schulmail hat das Schulministerium NRW soeben verkündet, dass ab dem 15. Juni 2020 nach Möglichkeit wieder der Normalbetrieb in den Grundschulen starten soll.

Die Abstandsregel wird für den Klassenverband aufgehoben, d.h. die Kinder haben vor den Sommerferien noch zwei Wochen Unterricht in ihrem Klassenverband. Unterrichtsstunden mit durchmischten Lerngruppen aus verschiedenen Klassen bleiben jedoch bis zu den Sommerferien untersagt.

Wir werden daher ab dem 15.06. weitgehend mit dem alten Stundenplan (vor der Schulschließung) starten. Mit kleinen Änderungen ist jedoch zu rechnen, da aus oben genannten Gründen bis zum Sommer alle AG-Stunden, LRS-Stunden sowie die Proben des Kinderchores VokalTotal ausfallen. Im Laufe der nächsten Woche erhalten Sie daher von der Klassenlehrkraft noch genaue Informationen zum Stundenplan Ihres Kindes.

Ist eine Durchmischung außerhalb des Klassenraumes nicht zu vermeiden, muss weiterhin der Mund-Nasen-Schutz benutzt werden. Dies wird also auch für uns gelten: Sobald wir den Klassenraum verlassen, müssen wir die Schutzmaske aufsetzen!

Auch die OGS und die Betreuung bis 13:10 Uhr sollen wie gewohnt stattfinden. Hierzu erhalten Sie noch eine gesonderte Abfrage.

Außerdem ist es weiterhin Dritten, und damit auch Eltern, untersagt das Schulgelände zu betreten. Daher können leider auch keine Pflegschaftssitzungen, Elternabende o.Ä in der Schule stattfinden.

Mit der Aufnahme des Schulbetriebs läuft auch am 12.06.2020 die Notbetreuung aus. Bezüglich der Ferienbetreuung soll es in Kürze Informationen geben. Ebenso möchte das Ministerium noch vor den Sommerferien über den Schulbetrieb im nächsten Schuljahr informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine