Am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt mussten wir uns leider von unserem langjährigen Hausmeister Heinrich Hermann verabschieden, der nach 18 Jahren an unserer Schule in den wohl verdienten Ruhestand geht. Gemeinsam mit den Schülern und Lehrern der Adolf-Sauer-Schule und Herrn Bovensmann, dem Leiter des Lehrerseminars, fand eine kleine Feierstunde in der Aula der Johannesschule statt. Kinder und Lehrer bedankten sich bei Herrn Hermann für seine zuverlässige Arbeit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Dabei wurde gesungen, gedichtet, getrommelt und viel geklatscht. Wir wünschen Herrn Hermann für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gutes, besonders Gesundheit und Gottes Segen.

20180509_102002 klein

 

20180509_101134 klein

Ein „Dankeschön“

für den besten und liebsten

Hausmeister der Welt!

 

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

In einer Schule gibt es viele Sachen, die würd´ nicht jeder von uns machen.

Drum ist der Mann, dem heut` die Ehr gebührt´ viele tausend Taler wert.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Das Klo verstopft, der Hahn der tropft,

das Waschbecken schon überquillt, die Alarmglocke: sie schrillt.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Wir brauchen wieder mal Papier! Ist denn auch noch Seife hier?

Kakao und Milch für jeden Tag, die Stühle in die Aula trag!

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Der Ball, der wurd` auf´s Dach geschossen, der Apfelsaft im Flur vergossen.

Das Schwimmbad ich nicht mehr ganz dicht, in der Schule brennt noch Licht.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Der Haken ist schon wieder locker, auch das Bein von unsrem Hocker.

Die Fenster waren auf heut Nacht, Heinrich läuft zum Heizungsschacht.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Auf dem Schulhof läuft ein Tier, und auch Scherben liegen hier.

Der Flummi in den Gulli rutscht, der Turnschuh aus dem Beutel flutscht.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Würde ich jetzt alles nennen, müssten wir heut´ Nacht hier pennen.

Ein Hausmeister ist Allroundgenie, das dürfen wir vergessen nie.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Oh Heinrich, was tust du uns an! Nun geht der allerbeste Mann.

Ein Trost allein ist uns fürwahr: Der Andreas ist noch da!

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Doch nach all den Jahren Müh`, sagen wir heut` „Danke“ dir.

Du warst immer für uns da: Tag für Tag und Jahr für Jahr.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Drum wünschen wir dir alles Gute heut, Gelassenheit und auch viel Freud`.

Bleib lustig, fröhlich und gesund. Genieß` so manche stille Stund`.

Oh Schreck, oh Schreck, der Hausmeister geht weg!

Und zieht`s dich mal nach Arnsberg hin, ist das zeitlich auch mal drin.

Komm rein zu uns! Das woll´n wir hoffen. Für dich steh´n unsre Türen offen.